Gedanken | Wie verplant bin ich? Mein Kalenderleben!

Gewisse Umstände machen mein Leben etwas komplizierter. Wie ich zu einer effizienten Person wurde und wie ich meine begrenzten Tage in Wien plane… Das gibt es jetzt alles zu lesen.

Ich denke, es geht vielen so wie mir – so viele Dinge geplant, Termine und Verpflichtungen –  wie soll sich das alles nur ausgehen? So wirklich sichtbar wird mein/unser verplantes Leben meistens dann, wenn wir mit Freunden zusammen sitzen und unsere etwas ausmachen wollen. Immer dieselbe Situation – die Mädls holen Ihre Terminkalender, die Gents checken ihre Handykalender und los geht’s: „Da würde es bei mir gehen“ – „Ganz schlecht, da bin ich nicht da“ – „Ok, da geht es bei mir – Schatz, was sagt dein Kalender“ – „Leider bin ich da geschäftlich unterwegs“ – „Da haben wir Familientreffen….“. Schlussendlich finden wir einen Tag der für alle passt – in einem Monat und 13 Tagen, sehen wir und dann wieder – unglaublich, aber wahr….

Ehrlich gesagt, liegt es dann doch meistens an mir.

Als Flugbegleiterin bekommt man immer Ende des Monats den Plan für den nächsten Monat. Somit weiß ich meist bis zum 25. nicht genau, wo ich wann sein werde. Ich habe zwar die Möglichkeit, mir freie Tage zu planen und mir meine Destinationen zu wünschen und zu planen, jedoch gibt es dafür keine Garantie. Somit ist der besagte Tag, an dem der fixe Plan veröffentlich wird, immer ein ganz spannender und aufregender Tag für mich. Nun ja, in der Regel bin ich 4 mal pro Monat für etwa 3-4 Tage unterwegs, wodurch meine Tage in Wien eher begrenzt sind.

Diese „freien Tagen“ versuche ich so effizient wie möglich zu gestalten. Am Wichtigsten ist mir die Zeit mit Chris, jedoch gibt es auch immer etliche Termine und Eventeinladungen. Schweren Herzens habe ich so schon einige richtige coole Einladungen ablehnen müssen. Der Blog bringt einiges an Arbeit mit sich, so dass ich meine Tage in Wien beinahe minutiös plane: 09:00 Frühstück mit XXX, 10:30 Meeting mit YYY, 14:00 Event bei WWW, 16:00 – 18:00 Mails abarbeiten, 20:00 Gym.

Ich liebe es ja unterwegs und aktiv zu sein. Und ja, viele Termine fallen natürlich auch unter Freizeitgestaltung, aber regelmäßige Treffen mit Freunden und den Blogger-Mädls ist mir total wichtig, da es immer so schön ist. Trotzdem ist es eine Herausforderung, Nichts und Niemanden zu vernachlässigen. Neben einer effizienten Planung meiner Tage und das Führen von To-Do-Listen, ist vor allem Chris eine riesige Unterstützung und verlässliche Stütze. Da er von zu Hause aus arbeitet und flexibel seine Termine an meine anzupassen probiert, können wir viele Tage entspannt gemeinsam verbringen. Außerdem kümmert sich aushilfsmäßig um meine Schmuckkollektion oder beantwortet mal schnell eine wichtige Mail für mich. Nebenbei ist er auch noch mein Fotograf 😉

Falls ihr Probleme haben solltet bei der Effizienz eurer Terminplanung und beim Abarbeiten eurer Sachen, kann euch echt empfehlen, am Anfang der Woche eine Liste mit offenen Punkten zu machen und diese um eure Fixtermine herum zu planen. Probiert eure Termine effizient zu legen und an eure Wege anzupassen. Ich fahre zu manchmal echt von Termin zu Termin und plane diese nach meiner Fahrtstrecke.

Wer viel zu tun hat, der erlebt auch viel… also sehen wir es doch positiv.

Think positive and listen to your heart <3

More about fruitysky

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Close