woom bikes| Pauls erste Erfahrungen mit dem Laufrad

Auch wenn die Temperaturen in diesen Tagen – oder vielleicht genau deswegen – sich um den Gefrierpunkt bewegen, sind wir gedanklich schon im Frühling. Nach einem, gefühlt ewigen, Winter können wir es nicht mehr erwarten wieder den Garten in vollen Zügen zu genießen und Paul draußen herumtollen zu sehen. 

Paul ist ja Rennfahrer, egal was – hauptsache es hat Reifen und man kann damit herum düsen. Letzten Frühling, als Paul ca. 15 Monate alt war, war er schon fleißig im Garten und der Siedlung unterwegs. Begonnen hatte er mit einem Trettauto, später kam dann ein Trettroller und seit dem späten Sommer ist er flink am Laufrad unterwegs. Beim Laufrad sind wir, wie kann es eigentlich anders sein, mit einem woom bike ausgestattet. 

woom ist heute wohl schon jeder Mutter und jedem Vater ein Begriff. Die bunten Fahrräder gibt es in verschieden Größen und sowohl Eltern als auch Kindern sehr gleichermaßen davon begeistert. woom bikes bietet sechs Größen für Kleinkinder ab eineinhalb Jahren bis hin zu Teenagern mit vierzehn Jahren. Gegründet wurde die Marke von zwei Vätern die sich zum Ziel gesetzt hatten, das perfekte Rad für Kinder zu entwickeln. Ein Großteil der Radkomponenten wurde speziell für diesen Vorsatz entwickelt. Der Fokus lag dabei vor allem auf das Gewicht und die Handbarkeit des Rades. Man wollte ein Rad entwickeln, dass Kleinkindern das Lernen des Radfahrens erleichtert und Ihnen Spaß vermittelt. 

Radfahren ist für Kinder immer ein Abenteuer – gefühlt entdecken sie dabei die ganze Welt. Man sah Paul den Spaß am Laufrad an, als er die ersten Runden mit Papa durch die Siedlung drehte. Auf einmal ist der Lebensradius so viel größer und der Spielplatz kann „alleine“ erreicht werden. Mit seinem Korb am Fahrrad konnte Paul viele Erinnerungen sammeln und seine eigenen Abenteuer gestalten. 

Gestern Abend sind Chris und ich unsere Fotos am Handy durchgegangen, dabei haben wir so viele Erinnerung von Paul auf seinem woom Bike gefunden, von den ersten Metern am Rad im Frühjahr bis hin zu wilden Hügelabfahrten im Herbst. Ein paar Mal ist Paul sogar auch schon mit dem Laufrad in den Kindergarten gefahren. Ganz stolz hatte er dann immer sein Rad zu den anderen woom Rädern vor dem Kindergarten abgestellt. Wie beliebt die woom Räder sind, sieht man bei uns in der Prater Hauptallee – Kinder von Klein bis Groß sind mit den wooms unterwegs – Rot, Blau, Grün, Gelb, Lila – die bunten Flitzer.

Dabei sieht man dann erst immer, wie schnell die Zeit eigentlich vergeht. Unser kleiner Mann wird groß und in ein paar Wochen wird er vielleicht schon am Rad mit Pedalen unterwegs sein. Wir sehnen den Frühling bereits herbei.

Facts für das „woom 1“ Laufrad:

Radgröße: 12″
Radgewicht: 2,95
Alter: 1,5-3,5 Jahre
Größe: 82-100cm

Hier habe ich unsere Reise vom Anfänger zum Laufradprofi in Bildern und Videos festgehalten. 

More about fruitysky

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*