#HNL: Honolulu, Hawaii

Es ist wieder soweit, heute habe ich wieder einen Blogpost über meine Leidenschaft, das Reisen, für euch.  Ich möchte euch einen kleinen Einblick über die Insel Oahu geben. Der Urlaub liegt zwar schon vier Jahre zurück, aber es fühlt sich noch immer so nah für mich an.

Damals haben wir uns dafür entschieden unseren Urlaub nur auf Honolulu zu verbingen und keine stressige Rundreise zu machen, da wir schlichtweg zu wenig Zeit dafür gehabt hätten. Insgesamt hatten wir 10 Tage Urlaub und waren zirka eine Woche auf Hawaii. Die Anreise ist leider sehr sehr weit, aber umso mehr freut man sich, wenn das türkisblaue Meer aus dem Flugzeugfenster zu sehen ist. Wir sind damals nach LAX (Los Angeles) geflogen und von dort aus weiter nach HNL (Honolulu).

Bei der Reiseplanung wollte ich auch die Insel Maui einplanen, die sich aber aufgrund unseres kurzen Urlaubes aber nicht ganz ausging. Somit steht diese Insel noch auf meiner „Travel“ Liste.

Grundsätzlich ist es das ganze Jahr über tropisch warm auf der Insel, die heißen Monate sind aber von Mai bis Oktober, falls ihr für 2016 noch keinen Urlaub geplant habt.

Unser Hotel befand sich direkt am Waikiki Beach, wo sich auch der Hotspot der Insel befindet. Eine Shoppingmeile, eine Vielzahl an Restaurants und tausenden Surfshops.

P1030482

IMG_1325

P1030512

Da wir nicht die typischen „wir liegen eine Woche am Strand und bewegen uns nicht“ Leute sind, haben wir uns auch die Aussicht von „oben“ nicht nehmen lassen. Der ca 230m hohe Diamond Head Vulkan Krater ist das Wahrzeichen Oahus. Also nichts wie rauf, wenn ihr schon mal den weiten Weg nach Hawaii angereist seid.

IMG_1453

IMG_1428

Für mich ist Hawaii auch die Insel der Ananas. Da ich diese Frucht mehr als Liebe, war ich dort genau richtig. Ananas bekommt man dort an jeder Ecke, in allen Variationen und sogar gratis zu einem McMenü (Upps…ja wir waren bei McDonalds). Durch Zufall sind wir am Weg in den nördlichen Teil der Insel auf die DOLE Plantage gestoßen. Dort erfährt man alles rund um die Ananas.

IMG_1650

Da wir nicht nur den „Stadtstrand“ Waikiki Beach sehen wollten, sind wir kreuz und quer über die Insel gefahren und haben so jede Ecke und jeden Strand erkundet. Da gibt es zum einen den bekannten Beach Northshore, wo die weltbekannten Surfopenings stattfinden. Die richtig hohen Wellen gibt es dort im Winter (Tipp: Schaut euch doch mal die Videos auf YouTube dazu an)

Wer generell Surfen lernen möchte, ist auf Hawaii genau richtig. Dort gibt es an jeder Ecke Surfschulen und richtige Surferboys.

Weiters haben wir noch Kailua besucht…. dort hat uns der weiße, feine Sandstrand fast aus den Flip-Flops geworfen, so schön wie es dort war!

IMG_1777 IMG_1592

Wer sich gerne Natur ansieht, dem empfehle ich den Botanischen Garten. Da ich Wasserfälle liebe, musste ich dort unbedingt hin. Dieser Garten nennt sich WAIMEA Valley.

IMG_1825

Zum Abschluss möchte ich euch noch die süße Meerschweinchendame LANI vorstellen. Ihre Hobbys sind Essen und Surfen :-). Wie findet ihr sie? 🙂 Zum Knutschen oder?

IMG_1401

More about fruitysky

3 Comments

      1. Dankeschön, ja dort sollte man meiner Meinung nach einmal gewesen sein 😉

        liebe grüße,
        andi

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*