Ich packe meinen Koffer . . .

Kennt ihr dieses lästige Thema „Koffer packen“? Glaubt ihr, dass es mir anders ergeht? Defintiv nicht! Ich kann ein Lied davon singen, wie oft ich es schon hinausgezögert habe, meinen Koffer zu packen. Nach fast 8 Jahren in der Fliegerei und unzähligen privaten Urlauben, bekomme ich es endlich auf die Reihe. Ich möchte euch nun ein paar Tipps zum Thema  Ich packe meinen Koffer . . .  geben.

Früher fragte ich mich immer: Wie schaffen es andere, wie zum Beispiel mein Mann, ihre Koffer so schnell zu packen. Ich tue mir besonders schwer, wenn eine Reise ansteht, wo es ein anderes Klima hat . In meinem Kopf schwirren dann Gedanken wie „Ist dieses Kleid noch schön?“ „Passt es mir noch?“ „Wie schaut es auf Fotos aus?“ usw. Ein wenig übertrieben für manche, aber ich persönlich finde es immer wichtig, dass man sich im Urlaub wohlfühlt, wenn es um das Thema Outfit geht.

Mittlerweile packe ich nicht mehr am „letzten Drücker“, sondern beginne schon ein paar Tage vorher zu überlegen, welche Teile ich im Moment gern trage und checke gefühlte 10 Mal am Tag das Wetterapp auf meinem Handy. *haha ein kleiner Zwang von mir *räusper

Da ich fast wöchentlich schnellstens meinen Koffer gepackt haben „muss“ und nicht unnötig viel Zeit dafür aufbringen will, habe ich einige Dinge schon immer vorbereitet bzw. verwahre manche Dinge im Koffer.

Solche Dinge wie zum Beispiel:

-Reisestecker

-Handyladekabel US Version

-Glätteisen und Lockenstab

-Buch

-Raincoat (den ich mir zwangsweise in Tokyo kaufen musste)

-Beauty Case

Zum Thema Beauty Case:

Ich finde es total lästig, immer wieder aufs Neue meine kompletten Kosmetiksachen ein- und auszupacken. Deswegen habe ich mir einfach ein „Flight Kit“ angelegt, wo schon mal die wichtigsten Dinge drinnen sind.

Ich habe mir auch schon mal überlegt das gleiche für meine Schminksachen zu machen, bis jetzt habe ich es aber leider nicht geschafft. Wie findet ihr diese Idee?

Reihenfolge

Die ersten DInge in meinem Koffer sind immer Unterwäsche und Uniformteile. Ohne dem geht quasi nix. Sportsachen sind auch immer schnell entschieden und stehen somit ganz oben auf meiner Liste. Wer mir auf Snapchat (andihrr)  folgt, weiß wovon ich spreche.

Danach geht es doch immer an die wichtigen Dinge: Outfits!! Welcher Ausflug steht an? Wird abends ausgegangen? Elegant oder doch nur gemütlich? Ja, das kann man als Flugbegleiterin nie so genau wissen, deswegen packe ich immer ein bisschen mehr ein – für den Fall der Fälle versteht sich. 😉

Für alle, die vielleicht nicht so oft verreisen: Wiegt euren Koffer unbedingt vor Abfahrt zum Flughafen ab, damit es dort keine bösen Überraschungen gibt. Im Internet gibt es schon viele günstige Kofferwaagen zu kaufen – wenn ich privat reise, dann habe ich immer eine dabei.

Was mir auch noch zum Thema „konsequent Koffer packen“ einfällt: Ich war früher leider oft durch mein Handy abgelenkt und deswegen hat sich das Packen meist in die Länge gezogen und meine Laune wurde jede Minute schlechter. Dies ist nun auch vorbei, ich will diese Packerei immer schnell hinter mich bringen 🙂

Habt ihr schon meinen Beitrag zum Thema: Tipps für einen 12-Stunden Flug gelesen? Wenn nicht, dann geht es hier lang.

So, das sind eigentlich die wichtigsten Dinge für ein effizientes Koffer packen! Wem geht es noch so wie mir? Auch wenn die Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub groß ist, bleibt das Thema „Koffer packen“ doch auch eine nervige Sache H.at ihr noch Tipps für mich? Ich würde mich darüber sehr freuen!!

eure fruity.sky

More about fruitysky

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*