HUAWEI Color Band | Tracking my day

Heute nehme ich euch durch einen meiner typischen Tage mit, nicht beim Fliegen, sondern beim Arbeiten in Wien. Im Zuge dessen, stelle ich euch auch das HUAWEI Color Band vor, womit ich meine Schritte an diesem Tag gezählt habe. Was das Color Band kann, wieviele Schritte ich zurückgelegt habe und was an diesem Tag anstand, könnt ihr im Beitrag lesen.

Der Fitness Tracker ist, wie der Name schon sagt, in verschiedensten Farben oder auch in Leder erhältlich. Ich habe mich für das schlichte schwarz entschieden, welches unauffällig und zeitlos ist. Nährere technische Details könnt ihr auf der HUAWEI Homepage nachlesen.

Bedienung HUAWEI Color Band:

Das Band wird mit einer Schale geladen und ist mit dem Smartphone via Bluetooth verbunden. Um alle Daten am Smartphone aufzeichnen zu können, muss man zuerst das zugehörige App „Color Band A1“ herunterladen und die beiden Geräte koppeln. #HUAWEIconnects
Neben einer Schlaf- oder einer UV Überwachung, gibt es natürlich auch eine Fitnessüberwachung inkl. Schrittzähler. Ich möchte euch nun meinen Tag mit dem HUAWEI Color Band anhand von Bildern zeigen.

Tracking my day

8:00 Uhr: Mein Tag startete mit einem kleinen Workout um in die Gänge zu kommen. Eine Runde laufen war mir leider zu kalt, deswegen kamen Matte und Kettlebells zum Einsatz. Chris hat uns mit einem Home-Gym ausgestattet und seit her trainiere ich nun regelmäßig zu Hause. Kettelbells sind ein tolles Fitnessgerät und lassen sich universal einsetzen. Als Ziel hatte ich mir für diesen Tag 10.000 Schritte gesetzt. Ich hatte viel vor… also, HUAWEI Color Band ans Handgelenk und los gehts…

10:24 Uhr: Nach einem erfolgreichem Workout und ein bisschen Bewegung ging es zum Frühstück in die Wiener Innenstadt. Wohlverdient! Wir sind bei regnerischem Wetter mit dem Auto bis in die Stadt gefahren. Wir waren nicht die Einzigen mit dieser Idee… Baustellen und keine Parkplätze liesen uns schlussendlich doch etwas weiter zum Lokal gehen. Der High-Heels-Marathon hat begonnnen…

12:11 Uhr: Das Essen war mega lecker. Gestärkt ging es weiter zum nächsten Punkt auf meiner Tagesagenda: Ein paar Outfitfotos müssen auch noch fotografiert werden. Doch davor, kurzer Check: 1545 Schritte (noch weit entfernt vom Tagesziel). Wie so oft, hatte ich zwar eine ungefähre Vorstellung, wie die Location für die Fotos aussehen soll, jedoch hatte ich mir bevor keinen konkreten Platz überlegt. Somit hieß es: „Los auf den Heels und suchen!“

  

13:22 Uhr: Die Fotos sind im Kasten. Ich hatte sichtlich Spaß, trotz des Regens. Nach doch einer etwas größeren Runde durch die Innenstadt, verzeichnete ich beinahe die Hälfte meines Tagesziel. Danach machte ich mich wieder auf den Weg nach Hause um mein Outfit zu wechseln. Es standen zwei Presseevents am Nachmittag an. Ich wollte aus den nassen Sachen raus und mich passend für die Veranstaltungen zu kleiden.

21:35 Uhr: Stunden später kam ich nach einem tollen Tag und zwei Eventterminen zu Hause an. Ich war doch recht erledigt… den ganzen Tag auf High-Heels gestanden und gefühlt eine Marathonstrecke zurückgelegt. Also, nochmal ein letzter Blick auf mein Smartphone – juhu (!!) es waren zwar nicht die gefühlten 42km, aber zumindest habe ich mein Tagesziel von mindesten 10.000 Schritten erreicht!

*in freundlicher Zusammenarbeit mit HUAWEI

More about fruitysky

2 Comments

    1. Hallo Andi,
      interessante Geschichte!
      Sowohl dein Tagesablauf, als auch wie man damit ungefähr zu den 10.000 Schritten kommt. Auch ohne extra zu joggen/laufen.
      Wie ist es über den Wolken? Im Flieger machst du wahrscheinlich auch Einiges an Bewegung, ihr geht doch immer viel auf und ab 🙂
      Ciao Markus
      http://www.markusjerko.at/wallpaper.htm

      1. Hallo Markus,
        Ja, 10.000 Schritte sind für mich ein MUSS, um ein gutes Gefühl zu haben. Über den Wolken kommt auch einiges an Schritten zusammen bzw. schon am Weg zum Flughafen 😉 Bewegung tut gut, sagt man doch so schön 🙂

        Liebe Grüße

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*