Hallo Baby | It’s a . . .

Baby Girl or Baby Boy? In diesem Beitrag gibt es das nächste Big Announcement und die Aufklärung über Mythen und Mutmaßungen. Wann und wo hatten wir es erfahren? Lest alles im Beitrag…

Oh Mann, waren wir gespannt und aufgeregt als wir am Weg zum Frauenarzt waren, da wir wussten, heute könnte es so weit sein – wir erfahren ob wir ein Mädel oder einen Jungen bekommen werden. Viele Gedanken haben uns begleitet und vor allem auch Gespräche der vergangen Wochen mit Freunden, Familie und Bekannten.

Hatten wir eine Präferenz oder einen Wunsch? Ja klar, ich meine jeder Mensch hat Präferenzen, was jedoch nicht bedeutet, dass nicht beide Möglichkeiten gleichwertig akzeptiert werden. Hatten Chris und ich die gleiche Präferenz? Eigentlich ja, schon lange bevor wir schwanger wurden hatten wir immer über beide Varianten gesprochen und doch immer die eine etwas süßer gefunden.

Man wird immer gefragt „Was wünscht ihr euch denn?“ – und die meisten werden darauf antworten „Egal, Hauptsache gesund“. Das ist auch vollkommen richtig, denn alle Eltern und werdenden Eltern auf dieser Welt stellen die Gesundheit ihrer Kinder über alles andere. Trotzdem, auch wenn nur knapp, jeder Mensch hegt Präferenzen und wenn es nur 50,1 zu 49,9 ist. Wir hatten unsere Präferenzen immer kund getan, aber auch probiert zu vermitteln, dass es wir WIRKLICH mit beidem super happy wären. Wie gesagt, wir hatten immer die Vorstellung von dem einen, sind aber seit Jahren davon ausgegangen, dass es das Andere werden würde. All diese Gedanken werden aber über den Haufen geworfen, sobald man das Geschlecht erfährt und man beginnt sofort mit den Planungen für das jeweilige Geschlecht.

Um die Spannung nun noch etwas weiter aufzubauen, würde ich noch gerne die bestehenden Mythen zu Symptomen und Bauch mit meinen Erfahrungen abgleichen:

  • kleiner Bauch bedeutet BUB: ich habe einen kleinen Bauch und man hat ihn auch erst recht spät bemerkt, ich habe zu Beginn auch kaum zugenommen
  • Übelkeit bedeutet MÄDCHEN: mir war echt nie übel und ich hatte keine Probleme
  • MÄDCHEN nehmen einem die Schönheit: ich war von Schwangerschaftsakne verschont geblieben und fühle mich strahlender als je zuvor

IT’S a BOY !!!

Tatsächlich, die Mythen waren bei uns tatsächlich korrekt, alle Anzeichen hatten uns bereits in die richtige Vermutung gelenkt. Wir sind super happy, dass wir einen Buben erwarten und freuen uns schon riesig auf den kleinen Mann.

Insgeheim war es schon seit Jahren in unserem Kopf, dass es ein Bub werden wird. Ich weiß nicht warum, aber das Gefühl war einfach immer schon bei einem Buben. Chris und ich finden Baby Girls zuckersüß und man kann natürlich Zöpfe flechten, Kleider anziehen und im Babyzimmer alles rosa gestalten. Die Auswahl an rosa Sachen ist doch deutlich größer, was mich anfangs doch etwas traurig gestimmt hat. ABER die Herausforderung stylische Sachen zu finden ist auch total cool – Chris und ich sind nicht so der Fan von sehr kräftigen Farben im Kleiderschrank und so werden wir unserem Kleinen auch keine Signalfarben anziehen. Blau – Grau – Weiß sind meine Lieblinge und es macht richtig Spaß auf die Suche zu gehen und für MICH persönlich die schönsten Sachen für unseren kleinen Engel zu finden. Ihr wisst ja, Geschmäcker sind verschieden, also bitte verurteilt niemanden. 😉

Abschließend noch ein paar Infos, wann wir unser Outing hatten: Chris und ich hatten den geplanten Kontrolltermin beim Frauenarzt in der 18. SSW. Ab der 12./13. SSW ist es möglich das Geschlecht zu erkennen (für mich definitiv zu früh, da am Ultraschall einfach nichts zu erkennen war). Ein kleiner Tipp, den ich von meiner Cousine bekommen habe: Macht ein bisschen Sport oder Bewegung vor eurem Termin. So sind Babies eventuell auch aktiv und wach. Bei uns hat es geklappt. 😉

xx Andi

More about fruitysky

1 Comment

    1. Ach ein toller, liebevoller Beitrag. Natürlich wird der kleine Mann stylisch, wie kann das auch anders sein bei den Eltern ‍♀️
      Ich bin auch kein allzugroßer Fan von Rosa allerdings würde ich auch nicht alles in der typischen Farbe gestalten. Ein paar Accessoires reichen doch auch. Ich bin schon sehr auf den kleinen Mann gespannt und wünsche euch von Herzen alles Liebe

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*